Datenbankverbindungskonfiguration

Aus AbSic Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Datenbankverbindungskonfiguration wird mit dem Programm DBVerbindungsWizard (DBConnWizard.exe) durchgeführt. Sollte dieses Programm bei der Erstinstallation nicht automatisch starten oder sollten später noch Änderungen in den Einstellungen erforderlich sein, können Sie das Programm vom AbsicKasse-Installationsverzeichnis aus aufrufen. Üblicherweise lautet der Pfad C:/Programme/Absic/AbsicKasse oder C:/Programme (x86)/Absic/AbsicKasse. Bei Beenden des Wizards werden die angegebenen Verbindungseinstellungen für alle Absic-Programme gespeichert, die auf dem aktuellen Rechner installiert sind. Wenn Sie weitere Absic-Programme installieren, sollten Sie den DBVerbindungsWizard erneut starten. Bitte beachten Sie, dass Sie für dieses Programm Administratorrechte auf dem lokalen Rechner benötigen.

Start der Konfiguration

Dbconf1.JPG
Lesen Sie bitte die Hinweise im Startfenster!
Im linken Fensterbereich sind untereinander alle notwendigen Schritte angeführt. Der jeweils aktuelle Schritt hebt sich von den anderen farblich ab. In der linken unteren Ecke wird die Nummer des aktuell bearbeiteten Schritts eingeblendet. Rechts unten befinden sich die Navigationsbuttons und der Abbruchbutton. Änderungen werden erst mit Beenden des jeweiligen Wizards gespeichert. Stellen Sie den Cursor über das gewünschte Eingabefeld, um einen Hilfetext einzublenden.


Verbindungseinstellungen

Dbconf2.JPG

Standard-Datenbankeinstellungen

Wenn das Kästchen markiert ist, werden die Standardverbindungseinstellungen verwendet.

IP/Hostname des Datenbankservers

IP-Adresse oder Hostname des Rechners, auf dem die Datenbank installiert ist.

Port-Nr. des Datenbankservers

Optional: Nummer des Ports, über den die Datenbank erreichbar ist. Dies ist nur erforderlich, wenn sie von der Standardportnummer der jeweiligen Datenbank abweicht.

Datenbankname

Name der verwendeten Datenbank.

Datenbank-Präfix

Optional: Datenbank-Kennung als Präfix, nur für die Verwendung in einer gemeinsamen Datenbank mit unterschiedlichen Anwendungen (diese Kennung wird allen Absic-Tabellen vorangestellt).

Instanzenname (nur bei MSSql)

Name der Datenbankinstanz (z.B. SQLEXPRESS).


Login-Einstellungen

Dbconf3.JPG

Standard-Einstellungen verwenden

Wenn das Kästchen markiert ist, werden die Standard-Logineinstellungen verwendet.

Username zum Datenbanklogin

Benutzername für den Zugriff auf die Datenbank.

Passwort zum Datenbanklogin

Passwort für den Zugriff auf die Datenbank.


Verbindungstest

Dbconf4.JPG


Hier werden die Verbindungseinstellungen überprüft und zu Testzwecken eine Verbindung zur Datenbank hergestellt.

Verbindung überprüfen

VerbBtn.JPG
Klicken Sie auf den Button, um die Überprüfung zu starten.

Verbindungstest läuft

Dbconf6.JPG
Solange die Überprüfung läuft, wird ein entsprechender Hinweis angezeigt.

Verbindungsfehler

ImgErr.PNG
Wenn keine Verbindung hergestellt werden konnte, wird eine Fehlermeldung angezeigt. Bitte überprüfen Sie in diesem Fall Ihre Einstellungen und starten Sie nochmals den Verbindungstest.

Verbindungstest erfolgreich

ImgOk.PNG
Wenn der Verbindungtest erfolgreich war, wird ein ensprechender Hinweis angezeigt.


Abschluss der Konfiguration

Dbconf5.JPG
Wenn Sie den letzten Schritt erreicht haben, sind alle erforderlichen Daten vorhanden!
War der Verbindungstest nicht erfolgreich, wird hier ein entsprechender Hinweis angezeigt.
Wenn Sie auf den Button "Beenden" klicken, werden die Daten endgültig gespeichert.
Wenn Sie die Konfiguration abbrechen oder Änderungen vornehmen wollen, können Sie diesen Wizard jederzeit im Programmverzeichnis aufrufen.
Bitte beachten Sie, dass Sie dazu Administratorrechte auf dem lokalen Rechner benötigen!